Dummytraining

 

Ganz ohne Trainerkompetenz geht es auch beim Dummy-Training nicht und da es leider keine geeignete Trainingsgruppe in der Nähe gibt, fahre ich circa alle vier Wochen zum Dummy-Training der Hundeschule SyMeHu in Hannover. Die Trainerin Ilka Schumacher gibt sich sehr viel Mühe mit jedem einzelnen Teilnehmer und alle Übungen werden durchweg positiv vermittelt.

 

Heute waren die Frei-Verloren-Suche (der Hund muss das Dummy eigenständig suchen ohne die genaue Fallstelle zu kennen),  der Wasser-Apport und die Einfach-Markierung (der Hund sieht die Fallstelle des Dummys) über eine lange Strecke (ca. 30 Meter) dran.

 

Für Froop waren alle drei Übungen neu und vor Allem über ihre Leistung beim Wasser-Apport war ich total erfreut. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so ohne Weiteres in den Fluß springt, um ihr Dummy zu "retten" ;-).

 

Riesige Freude auch, weil die liebe Susanne Bösche (Corgi Post) sich spontan bereit erklärte, Fotos von unserem heutigen Training zu machen. Nochmals lieben Dank dafür!

Im Rapsfeld

 

Der Raps blüht und natürlich lockt mich das mit meiner Kamera nach draußen. Leider ist das Wetter in den letzten Tagen stetig wechselhaft. In einem Moment strahlt die Sonne über den Himmel und im nächsten Moment ist sie schon wieder von dichten Wolken verdeckt. Diese Wechselhaftikgeit erkennt man auch in den Fotos von heute. Ich hoffe, ich schaffe es nochmal in den Raps, bevor er abgeblüht ist oder Hazels Bauch zu dick wird ;-).